Produkte sicher verpacken: So geht’s

25 November, 2021
safe-eco-packaging

E-Commerce Internationaler Versand Onlinehandel

Damit Ihre Produkte sicher beim Kunden ankommen, sollten Sie sie richtig verpacken. Doch worauf kommt es bei einer sicheren Verpackung an und was ist darüber hinaus wichtig?

 

Eine gute Verpackung schützt Ihre Produkte und sorgt dafür, dass sie beim Transport nicht beschädigt werden. Entscheidend dafür sind unter anderem Größe, Beschaffenheit und Füllmaterial. Neben der Schutzfunktion sollte sie aber auch zur Markenbildung beitragen und eine simple Handhabung bieten – schließlich hält der Kunde vor der bestellten Ware zunächst einmal die Verpackung in den Händen.

Worauf Sie Produkte sicher verpacken und eine sichere Verpackung mit Nachhaltigkeit und einem guten Kundenerlebnis verbinden, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag von Asendia.

 

Das gehört zu einer sicheren Produktverpackung

Was können Sie tun, um Ihre Produkte sicher zu verpacken?

Passgenaue Kartons
Damit die Produkte im Versandkarton nicht hin- und herrutschen und dabei womöglich beschädigt werden, sollte der Karton passgenau sein. Die Goldene Regel lautet: so groß wie nötig, aber so klein wie möglich. Zudem sparen Sie mit kleineren (und leichteren) Kartons Versandkosten ein. Die Lösung? Faltbare Kartons, die sich auf verschiedene Größen anpassen lassen.

Gewichtsverteilung
Hier gilt: Schwere Waren sollten nach unten, leichtere darüber gepackt werden – ansonsten würden die leichten Produkte beschädigt oder zerquetscht. Achten Sie aber darauf, das Gewicht im Karton ungefähr gleichmäßig zu verteilen. Empfindliche Waren gehören in die Mitte, damit sie von allen Seiten gepolstert werden können.

Füllmaterial
Auch ein passgenauer Versandkarton sollte noch etwas Platz für Füllmaterial aufweisen – gerade so viel, dass Ihre Produkte ausreichend gepolstert werden, ohne hin- und herrutschen zu können. Ergeben sich beim Packen Hohlräume, sollten Sie diese ebenfalls mit Füllmaterial auffüllen. Je nach Inhalt des Kartons benötigen die Ecken besonderen Schutz, da sie im Zweifel die Schwachstelle der Verpackung bilden. Spezielle Kantenschutzelemente schaffen hier Abhilfe.

Verpackungen gut zukleben
Klingt selbstverständlich, soll hier aber dennoch erwähnt werden. Je nach Gewicht der Versandverpackung sollten Sie mindestens Boden und Deckel verkleben, eventuell auch die Kanten und Ecken.

Transporthinweise
Zerbrechliche oder empfindliche Produkte haben Sie zwar eh schon gut und sicher verpackt, aber ein Hinweis für den Versanddienstleister in Form eines entsprechenden Symbols oder Aufklebers kann nie schaden.

Diebstahlsicherung
Gelegenheit macht Diebe: Versenden Sie besonders wertvolle Waren, sollte Ihre Versandverpackung nicht unbedingt auf den Inhalt schließen lassen. Selbst wenn er versichert ist, erspart es Ihnen viel Ärger und Mühe, sich nicht damit herumschlagen zu müssen, dass jemand das Päckchen geöffnet und den Inhalt ausgetauscht oder entfernt hat.

 

Produkte sicher verpacken: das Verpackungsmaterial

Die richtige Polsterung ist für den Schutz Ihrer Produkte bereits die halbe Miete. Doch Polsterung ist nicht gleich Polsterung – beachten Sie die folgenden Hinweise, um Ihre Waren für den Versand ausreichend zu schützen:

  • Je schwerer die Ware, desto härter sollte das Verpackungsmaterial sein – leichte Produkte polstern Sie dementsprechend möglichst weich.
  • Zerbrechliche Waren benötigen zusätzliche Polsterung.
  • Die einzelnen Produkte sollten sich nicht berühren, sondern immer voneinander getrennt verpackt und gepolstert werden.
  • Vermeiden Sie Kontaktpunkte zur Kartonwand – ansonsten könnte diese beim Transport eingedrückt werden.

Bei der Wahl des Polster- und Füllmaterials sollten Sie auch nachhaltige Aspekte berücksichtigen und beispielsweise auf Styropor und Luftpolsterfolie verzichten, so weit es geht. In den meisten Fällen können Sie diese Elemente durch nachhaltige Alternativen wie Wellpappe und spezielle, aus Altpapier hergestellte, Polsterkissen ersetzen.

 

Kartons & Versandverpackungen

Die meisten Produkte werden Sie in faltbaren Kartons verschicken können. Manche Waren benötigen aber spezielle Verpackungen, um sicher beim Kunden anzukommen. Das können Kühlboxen für Lebensmittel, Flaschenkartons für Essig, Öl und Spirituosen oder auch Versandtaschen für wichtige Dokumente sein.

Darüber hinaus sollten Sie berücksichtigen, wie wahrscheinlich eine Retoure der Ware ist und welche Versandverpackung sich für diesen Fall am besten eignet. In der Modebranche finden sich immer öfter leichte, wiederverschließbare Versandtaschen, die nicht nur einen sicheren Transport, sondern auch eine bequeme Retoure ermöglichen.

 

Sichere Verpackung & Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat nicht direkt etwas mit sicherer Verpackung zu tun – allerdings kann sich kein Onlinehändler mehr erlauben, das Thema einfach zu ignorieren. Wie also können Sie beides miteinander verbinden und Ihre Produkte sicher und nachhaltig zugleich verpacken? Unter anderem haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Reduzieren Sie die Verpackung (beispielsweise durch kleinere Kartons)
  • Nutzen Sie recyclebare Kartons
  • Verwenden Sie Pappe statt Styropor als Füllmaterial – oder gleich kompostierbare Chips aus Stärke oder Mais
  • Testen Sie Mehrwegverpackungen
  • Kleben Sie Ihre Kartons mit nachhaltigem Klebeband zu

Wie das alles genau funktioniert und was sie darüber hinaus noch tun können, erfahren Sie im Asendia Blogbeitrag Nachhaltige Verpackungen im E-Commerce.

Sichere Verpackung & das Kundenerlebnis

Nicht nur Nachhaltigkeit ist wichtig – auch das Branding sollten Sie bei der Verpackung beachten. Denn die Sicherheit Ihrer Produkte sollte nicht zulasten Ihrer Kundenbeziehung gehen. Zwar freut sich ein Kunde, wenn er merkt, dass Sie empfindliche Waren sorgfältig und sicher verpackt haben; allerdings sollte das Unboxing simpel und bequem funktionieren, um Frust zu vermeiden.

Zudem ist der Versandkarton in der Regel das erste, was der Kunde von Ihrem Produkt in den Händen hält. Sie haben also bereits hier die Chance, ein positives Bild von Ihrem Unternehmen zu vermitteln. Dazu gehört Ihr Branding auf dem Versandkarton – aber auch ein Verpackungsdesign, das zur Jahreszeit und/oder Ihrem Unternehmen passt und so ein stimmiges Gesamtbild vermittelt. Das gilt im Übrigen auch für das Füllmaterial: Neben schützenden Elementen kann beispielsweise eine einfache, gut platzierte Dankeschön-Karte bereits einen positiven Effekt für die Kundenbindung haben. Achten Sie auf folgende Dinge:

  • (Personalisierte) Verpackung mit Branding
  • Einheitliches Gesamtbild
  • Simples Unboxing – etwa ein selbstklebender Verschluss mit Aufreißfaden
  • Retourenfreundliche Verpackung – gerade bei Mode & Fashion wichtig

In Zeiten von Unboxing-Videos auf Social Media kommt dem allgemeinen Design Ihrer Versandverpackung und deren Inhalt noch einmal eine ganz besondere Bedeutung zu – und Sie haben die Chance, bereits hier Pluspunkte bei Ihrer Zielgruppe zu sammeln.

 

Fazit: Eine sichere Verpackung ist mehr als nur Schutz

Der Sinn einer sicheren Verpackung ist offensichtlich: Kommt die Ware unbeschädigt beim Kunden an, vermeiden Sie Reklamationen, Retouren und Rückfragen. Das macht den zusätzlichen Aufwand für das sichere Verpacken wieder wett. Eine sichere Verpackung dient aber nicht nur der reinen Zweckmäßigkeit, sondern verbindet diese mit einem positiven Kundenerlebnis und nachhaltigen Aspekten. Denn wäre die Ware nachlässig verpackt, würde Ihr Unternehmen ein negatives Bild abgeben.

Die Art und Weise, wie Sie Ihre Produkte verpacken, beeinflusst also maßgeblich die Wahrnehmung Ihrer Marke und damit auch den Erfolg Ihres Unternehmens.

 

New call-to-action

Verwandte News und Insights 

14 January, 2022

Diese 10 E-Commerce Trends für 2022 sollten Sie kennen

Das vergangene Jahr hat wieder einige spannende Entwicklungen für die weiterhin wachsende E-Commerce Branche mit sich gebracht:…

12 January, 2022

Alles, was Sie über den globalen E-Commerce wissen müssen

In Zusammenarbeit mit Asendia hat RetailX den Global 2021: E-Commerce Report veröffentlicht – eine detaillierte Analyse der wichtigsten…

4 January, 2022

Die Wirkung von Influencer Marketing auf den E-Commerce

Immer mehr Unternehmen nutzen Influencer als Teil ihrer Marketingstrategie. Wie wirkt sich das auf den E-Commerce aus?