English Spanish Chinese

 

  
 

Nachhaltige
Versandlösungen

Seit 2022 versendet Asendia zu 100 % CO2-neutral

 
  
 
 
 
 
 
 
 
  

Nachhaltig

Lieferlösungen

 
 
 
 
 
 
 
 

 

THE WORLD IS YOUR ADDRESS

Unsere Gründungsunternehmen, La Poste und Swiss Post, waren ihrer Zeit in Sachen nachhaltige Initiativen und Klimaschutz weit voraus. La Poste war 2012 sogar der erste Versandanbieter, der seine Brief-, Paket-, Express- und digitalen Services komplett CO2-neutral anbieten konnte.
 
Bei Asendia setzen wir dieses Erbe fort, indem wir Nachhaltigkeit zu einem wichtigen strategischen Fokus machen.
Asendia_carbon_offsetting_black

 

Barbara Schielke

Eine Nachricht von Barbara Schielke, Chief HR & Corporate Social Responsibility Officer bei Asendia

"Unsere Welt wächst immer mehr zusammen; ein Teil dieser wachsenden Verbindung ist der internationale Transport. Etwas auf einem anderen Kontinent zu bestellen ist heutzutage völlig normal. Technologien entwickeln sich weiter und mit dem Bevölkerungswachstum steigen auch die Ansprüche der Verbraucher. Daher können wir davon ausgehen, dass die Welt auch weiterhin stärker zusammenwächst und eine stabile Nachfrage besteht.

Als einer der größten Logistikanbieter der Welt wissen wir bei Asendia natürlich, wie wichtig Umweltschutz ist.

Einen ersten großen Schritt haben wir im Januar 2022 erreicht: Wir kompensieren alle Emissionen, die bei internationalen Transporten weltweit anfallen – sowie auch alle Emissionen unserer First-Mile- und Last-Mile-Partner. Wir sind stolz darauf, in der Branche mit gutem Beispiel voranzugehen und werden auch weiterhin daran arbeiten, möglichst nachhaltige Lösungen für unsere Kunden zu finden.”

 

Unsere Nachhaltigkeitspläne

Global with dotted lines-1

 

 
 
2020
Asendia kompensiert alle Emissionen, die beim internationalen Transport innerhalb Europas sowie von Europa auf andere Kontinente anfallen.
 
Davon ausgeschlossen sind Gebäudeemissionen sowie Emissionen, die beim Versand durch unsere First-Mile- und Last-Mile-Partner entstehen.
 
 
 
2021
Asendia kompensiert alle Emissionen, die beim internationalen Transport weltweit anfallen.
 
Davon ausgeschlossen sind Gebäudeemissionen sowie Emissionen, die beim Versand durch unsere First-Mile- und Last-Mile-Partner entstehen.
 
 
2022
Sustainability Footer (Blue) Landscape 2022 - DE
und kompensiert alle Emissionen, die durch unseren internationalen Transport weltweit verursacht werden.
einschließlich derer unserer Partner. Außerdem kompensieren wir die Emissionen aus Paketrücksendungen, unseren Gebäuden, Maschinen und Geschäftsreisen.
 
 

 

Was bedeutet es, Kohlenstoffemissionen zu kompensieren?

Mit Kohlenstoffemissionen meinen wir konkret CO2. CO2 gelangt über verschiedene Wege in die Atmosphäre. Im Fall von Asendia sind das vor allem die Flugzeuge und Transportfahrzeuge, die für unseren internationalen Versand benötigt werden. Ein sehr geringer Anteil stammt außerdem von unseren Gebäuden, Maschinen und notwendigen Geschäftsreisen.

Um 100% dieser Emissionen zu kompensieren, investieren wir in Projekte zur Förderung erneuerbarer Energien und Unterstützung lokaler Gemeinschaften und Kommunen. Die Menge, die wir dadurch kompensieren, entspricht der Menge an Emissionen, die wir verursachen.

Mehr erfahren 

 

Was genau kompensiert Asendia?

What does Asendia Offset 2022 (White) DE

Ab 2022 stellt Asendia sicher, dass alle Emissionen im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen kompensiert werden, entweder durch Asendia direkt oder durch unsere Gründungsunternehmen La Poste/DPD oder die Schweizerische Post.

Der Geltungsbereich umfasst alle internationalen Transportemissionen, einschließlich der Last-Mile Zustellung durch lokale Partner für nationalen Versand. Wir kompensieren außerdem Emissionen durch Paketretouren, unsere Gebäude und Maschinen sowie Emissionen notwendiger Geschäftsreisen.

 

 

Asendias Projekte zur CO2-Kompensation

In 2022 hat Asendia CO2-Emissionen aus dem internationalen Transport.

Insgesamt haben wir

186884

t CO2-eq durch eine zertifizierte Windfarm in China kompensiert.

Sustainability at Asendia WInd

 

Asendias Projekte zur CO2-Kompensation in 2023

Unsere Kompensation Emissionen für 2023 unterstützen ein Windprojekt in China.

Windprojekte zur CO2-Kompensation:
- fördern die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in örtlichen Gemeinschaften
- helfen dabei, die natürlichen Ressourcen wie Böden und Wälder zu erhalten
- helfen dabei, die Kosten zur Einrichtung solcher Windfarmen zu bewältigen
- fördern erneuerbare Energien

Dieses Projekt wurde von unserem Partner EcoAct bereitgestellt und zertifiziert.

Gaolin Wind Project

China ist der weltgrößte Erzeuger und Konsument von Kohle. Seit 1990 sind die Kohlenstoffemissionen um 343% gestiegen; trotz Luftverschmutzung und Atemwegserkrankungen deckt die Kohle immer noch etwa 70% des chinesischen Energiebedarfs ab.

Mit diesem Projekt in den Provinzen Yunnan und Liaoning fördern wir die Nutzung und Entwicklung erneuerbarer Energien. Durch den Bau von insgesamt 88 Windrädern - jedes mit einer Kapazität von 1500 KW - werden 148,5 MW Strom erzeugt.

China
Gaolin Wind Project Eco
SDG

Dieses Projekt umfasst mehrere UN-definierte Ziele für nachhaltige Entwicklung – eine „Blaupause, um eine bessere und nachhaltigere Zukunft für uns alle zu erreichen“.


 

 

Sie möchten mehr erfahren?

Dann laden Sie sich unser Infomaterial herunter und erhalten Sie weitere Details darüber, wie Asendia CO2-Emissionen kompensiert.

Berechnung unserer Kohlenstoffemissionen PDF

Emissionsfaktoren (Zahlenbeispiele) PDF

 

 

AsendiaInsightsLogo

Lesen Sie auch unsere anderen Beiträge und Tipps zum Thema Nachhaltigkeit bei Asendia, um auch in Ihrem Unternehmen nachhaltiger zu werden.

ReCommerce: Onlinehandel mit nachhaltigen Fashionartikeln

Ist Second Hand das Ende von Fast Fashion? Die Zahl der Modelabels, die eine Resale-Plattform betreiben, ist seit 2020 um 275 Prozent gestiegen. Vor allem…

Asendia Oceanias Managing Director über Trends und Tendenzen im E-Commerce

Melbourne, 27. April 2023

Infografik: Nachhaltiger E-Commerce in 2023

Nachhaltigkeit wird für die E-Commerce-Branche zunehmend wichtiger

Transport ist nicht alles: Der Fokus richtet sich mittlerweile auch auf Verpackung,…

Verbrauchernachfrage macht CO2-neutralen Versand zum No-Brainer

CO2-neutrale Sendungen sollten nicht nur der Wunsch eines jeden Onlinehändlers sein – sie sind eine absolute Notwendigkeit. Die Verbraucher erwarten…

Der Weg zur Klimaneutralität im E-Commerce

Asendia versendet seit 2022 zu 100 % CO2-neutral. Wie kann es auch Ihr Unternehmen schaffen, seine Emissionen auszugleichen und nachhaltiger zu werden?

Umfrage zeigt: Noch viel zu tun beim Thema Nachhaltigkeit

In der letzten Ausgabe unseres Newsletters eco-commerce by Asendia haben wir unsere Kunden weltweit gefragt, welche Maßnahmen zur Nachhaltigkeit sie…