B2C E-Commerce Report 2019 Europa

22 August, 2019
19_34_GLOBAL_Europe_Report_Blog_Banner.jpg

Der Umsatz des B2C E-Commerce wächst weiterhin – mit einer Rate von 13 %.

„Um sich auf dem heutigen Markt durchzusetzen, ist es für Einzelhändler unerlässlich, Probleme und Lücken auf dem gesamten Einkaufsprozess zu beseitigen. Die Vereinheitlichung des Kundenerlebnisses bedeutet, dass die richtigen Informationen und Tools zur richtigen Zeit vorhanden sind.“
Pieter Van den Broecke, Geschäftsführer Benelux und Deutschland, Manhattan Associates

Der E-Commerce Report 2019 für Europa beleuchtet die neuesten Fakten, Trends und Zahlen zum europäischen E-Commerce im Jahr 2018 und enthält auch eine Prognose für 2019. Im Mittelpunkt stehen das Wachstum des E-Commerce in Europa, interessante grenzüberschreitende Fakten und die größten Herausforderungen, vor denen die Verbraucher online stehen.

Stärke des Marktes

Der europäische Onlinehandel wird voraussichtlich auch 2019 wieder von deutlichem Wachstum geprägt sein. Nach einem großen Anstieg des Umsatzes im Jahr 2018 wird der europäische B2C E-Commerce im Jahr 2019 voraussichtlich noch stärker wachsen.

Westeuropa ist der größte E-Commerce-Markt in Europa, mit fast zwei Dritteln des gesamten europäischen Onlinehandelsumsatzes. Es folgt Südeuropa, gefolgt von Nordeuropa. Dort gibt es jedoch die höchsten Ausgaben pro Onlineshopper.

E-Commerce-Landschaft in Europa

Die im Bericht identifizierten wichtigsten Trends zeigen, dass das Land mit der größten Nutzung von Onlineshopping die Schweiz ist, gefolgt von Großbritannien und Dänemark. Dagegen wurden die niedrigsten Werte für Onlineshopping in Bulgarien, Rumänien und der Ukraine verzeichnet.

Bei grenzüberschreitenden Käufen bestellen am ehesten maltesische Onlineshopper bei einem Verkäufer aus der EU, gefolgt von Zypern und Luxemburg.

Zudem zeigt der Bericht die Gründe, warum manche Europäer nicht online einkaufen, und die Herausforderungen, denen die Verbraucher beim Online-Kauf nach wie vor begegnen. Zu den häufigsten Gründen für Beschwerden gehören lange Lieferzeiten, Bedenken hinsichtlich Annahmen und Retouren, Beschwerden und Bedenken wegen Schadensersatz sowie Fragen bezüglich der Zahlungssicherheit.

Weitere Informationen über das Klima des E-Commerce in Europa finden Sie im Bericht, den Sie noch heute herunterladen können.

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich die kostenlose Light-Version des B2C E-Commerce Report 2019 für Europa zu sichern!

Auf http://www.ecommercefoundation.org/reports können Sie den vollständigen Report downloaden.