B2C E-Commerce Report 2018 Australien

24 September, 2019
19_01_GLOBAL_Blog_ECommerce_Report_Australia.jpg

Im Jahr 2017 stieg der australische E-Commerce Umsatz im B2C auf etwas mehr als 36 Milliarden US-Dollar – eine Zunahme von 9 % im Vergleich zu 2016. Es wird erwartet, dass sich diese im kommenden Jahr mit einer prognostizierten Wachstumsrate von 13 % auf 41,7 Milliarden US-Dollar erhöhen wird.

„Die meisten großen und mittelständischen australischen Einzelhändler besitzen einen hervorragenden Überblick, eine Art Roadmap für den digitalen Wandel. Sie sind nun in der Lage, die zweite Generation von E-Commerce-Lösungen zu nutzen und In-house-Lösungen und Nischenanbieter hinter sich zu lassen. B2B-Organisationen entwickeln sich im E-Commerce stark weiter, da sie kundenorientierte Quick-wins liefern können, während sie intern an der Transformation ihrer Backofficebereiche arbeiten.“
Jennifer Arnold, VP of Marketing, SAP Customer Experience, Asien-Pazifik-Japan/China

Der E-Commerce Report der Ecommerce Foundation über Australien geht auf die Details des australischen B2C E-Commerce Marktes, das Verbraucherverhalten und aktuelle Trends ein. Er enthält zudem Experteninterviews mit führenden Logistikdienstleistern und Einzelhändlern im E-Commerce Markt in Australien, darunter Mazars und SAP.

E-Commerce in Australien

Die Verbreitung der Internetnutzung nimmt in Australien zu. Von den 88 % der Bevölkerung, die online unterwegs sind, werden schätzungsweise 81 % Käufe tätigen. Australien belegt im Logistical Performance Index den 18. Platz, im Ease of Doing Business Index den 14. Platz und im E-Government Index den 2. Platz.

Australische E-Commerce Nutzer

„Untersuchungen zeigen, dass die Australier beim Abbruch eines Onlineeinkaufs weltweit führend sind. Sie sind besonders preisbewusst, da 60 % der Befragten ihren Warenkorb aufgeben, wenn die Versandkosten höher sind als erwartet, und 46 % ihre Warenkörbe hauptsächlich für den Preisvergleich mit anderen Marken verwenden“, sagt Jennifer Arnold, Vice President of Marketing, SAP Customer Experience, Asien-Pazifik-Japan/China.

Die Bereiche, in denen die Verbraucher im australischen E-Commerce am häufigsten online kaufen, sind Kleidung (47 %), Multimedia-Produkte (37 %) und Unterhaltungselektronik (31 %). Auf die Frage, welche Zahlungsmethoden am häufigsten verwendet werden, wurden Zahldienste (PayPal, Amazon Pay) mit 67 % am häufigsten genannt, gefolgt von Kreditkarten (51 %) und Lastschriftverfahren (46 %).

Mit 9 Millionen Unique Visitors ist eBay der führende Onlineshop in Australien, gefolgt von Gumtree mit über 5 Millionen Unique Visitors. Darüber hinaus haben australische Verbraucher einige interessante Verhaltensweisen, die denen anderer Länder ähneln. Wenn zum Beispiel die Mehrheit der Onlineshopper einen größeren Kauf plant, recherchieren sie zuerst im Internet (59 %), und die meisten (40 %) finden Verbraucherbewertungen im Internet sehr hilfreich.

Sie können den vollständigen E-Commerce Report 2018 zu Australien käuflich erwerben oder die KOSTENLOSE Light-Version der Ecommerce Foundation hier downloaden.