Kataloge versenden: Darauf sollten Sie achten (Teil 1)

23 August, 2017

Warum ist es immer noch so erfolgsversprechend, Kataloge zu versenden? Auf welche Aspekte kommt es dabei besonders an?

Nach Feierabend gemütlich auf der Couch sitzen, die Beine hochlegen und entspannt in einem Katalog blättern – das Glänzen des Papiers und Rascheln der Blätter sind einfach etwas Besonderes. Wer seinen Kunden ein solches Erlebnis bietet, zeigt ihnen deutlich seine Wertschätzung, auch als E-Commerce-Anbieter. Und es gibt Produkte, die man lieber beim vertrauten Schmökern zu zweit entdecken möchte, man denke etwa an schönen Schmuck. Zudem landet deutlich weniger persönliche Post im Briefkasten als früher. Da erfreut doch ein schicker Katalog umso mehr!

Doch so effektiv Kataloge auch sind: Wenn Sie Kataloge versenden möchten, gibt es zahlreiche Aspekte, auf die Sie unbedingt achten sollten. Ansonsten kommt es zu erhöhten Kosten, die vermeidbar gewesen wären. Damit Sie direkt auf die Erfolgsstraße gelangen, möchten wir Ihnen anhand unserer Praxiserfahrung in einer neuen Artikelreihe wertvolle Tipps an die Hand geben. Dabei geht es vor allem um folgenden Leitspruch: Rechtzeitige Planung ist beim Katalogversand das A und O.

Jedes Land tickt beim Katalogversand anders

Was selbstverständlich sein mag, kann jedoch mitunter schnell aus dem Blick geraten: Für jedes Land gelten andere Vorschriften, ob benachbart oder nicht. Layout, Portokosten, Auflagengröße, Tarife, Feinsortierung oder Rabatte – die länderspezifischen Unterschiede sind unbedingt zu berücksichtigen, wenn es darum geht, Kataloge zu versenden. Achten Sie bei Ihrer Planung bitte frühzeitig darauf.

Andernfalls können Verzögerungen oder sogar zusätzliche Druckaufträge die Folge sein. Trotz der Unterschiede sollten Sie bei einem entscheidenden Element einheitlich verfahren: Entscheiden Sie sich für ein Deckblatt, dessen Gestaltung für alle Länder geeignet ist, sieht man einmal von den unterschiedlichen Sprachversionen ab. Dadurch sparen Sie viel Zeit.

Hinsichtlich der Sprache ist jedoch zu beachten, dass ein deutscher Katalog nicht einfach in die deutschsprachigen Nachbarländer verschickt werden kann. So sagt der Österreicher beispielsweise „Jänner“ statt Januar und „heuer“ anstelle von „heute“. Und ein Schweizer dürfte sich über das „ß“ wundern, denn in der Schweiz wird ausschließlich „ss“ verwendet. Solche Aspekte dürfen beim Katalogversand nach Österreich beziehungsweise in die Schweiz nicht übersehen werden.

Versenden Sie lieber mehrere kleine Kataloge als einen umfangreichen Hauptkatalog

Es gibt nur noch wenige Unternehmen, die umfangreiche Hauptkataloge versenden. Dafür gibt es gute Gründe: Zum einen geht es ab dem Gewicht von einem Kilogramm in Deutschland und in der Schweiz in den Paketbereich (in Österreich sind 2 kg das Limit). Andererseits kommen noch weitere individuelle Bestimmungen der verschiedenen Länder hinzu. So darf etwa in Österreich ein Katalog nicht stärker als 24 mm sein.

Gegen umfangreiche Kataloge sprechen zudem die Maße des Briefkastens. Ein europäischer Briefkastenschlitz hat nämlich eine Höhe von 25 mm. Sobald diese durch den Katalog überschritten wird, bleiben dem Postboten nur zwei Optionen. Im besten Falle erreicht er den Adressaten zu Hause. Andernfalls muss er den Katalog vor die Tür legen, was dazu führen kann, dass die angenehme Lektüre des Katalogs ins Wasser fällt – im wahrsten Sinne des Wortes.

Daher empfiehlt es sich, anstelle eines schweren Katalogs einmal im Jahr lieber drei bis vier leichtere Kataloge mit einem hübschen Eyecatcher zu verschicken. Dieses Vorgehen macht vieles einfacher. Angesichts von Feiertagen und anderen saisonalen Besonderheiten gibt es zudem viele passende Anlässe für den regelmäßigen Katalogversand.

Diese einfachen, aber entscheidenden Grundsätze sollten Sie beherzigen, wenn Sie für Ihr Unternehmen den Versand von Katalogen ins Auge fassen. Im nächsten Teil unserer Reihe geht es dann stärker ins Detail: Darin werden wir uns Themen wie der Transparenz bei Dienstleistern und Relevanz von Adresscleaning widmen.

Sie haben eine konkrete Frage zum Katalogversand oder wünschen eine Beratung? Unsere Experten freuen sich auf Ihre Anfrage!