Asendias Antwort auf den Daily Mail Artikel

11 Oktober, 2016

Asendias Antwort auf den Daily Mail Artikel

Asendia ist bestürzt über den Missbrauch des Postwesens und findet es bedauerlich dass Postsendungen für illegale Zwecke genutzt werden. Asendia ist ein Unternehmen mit starken Werten und Wurzeln. Wir fühlen mit jedem mit, der von Kriminalität betroffen ist.

Asendia transportiert für tausende von angesehenen Unternehmen weltweit grenzüberschreitende Postwurfsendungen. Jede Woche werden Millionen Sendungen verarbeitet; diese Briefe sind bereits in verschlossenen Briefumschlägen. Nationale sowie internationale Regelungen zum Postgeheimnis – einschließlich des „2000 Postal Services Act“ von Gross Britannien – untersagen Asendia die Einsicht in die Inhalte der Sendungen, welche von den Kunden übergeben werden. Nur der Versender, Drucker, Lettershop und die Kunden können die Inhalte sehen.

Asendia‘s Geschäftsbedingungen verlangen von den Kunden, dass ihre Versände vollständig den geltenden Rechtslagen und Vorschriften entsprechen. Wir arbeiten uneingeschränkt mit den geltenden Handelsvorschriften und werden die Zusammenarbeit mit jedem Unternehmen unterbinden, das wegen eines Gesetzesverstoßes schuldig gesprochen wird.

Wir sind mit großen Hürden konfrontiert, wenn es darum geht, auf dem neusten Stand der sich ständig wandelnden Vorgehensweisen der Betrüger zu sein. Wie mit anderen Medien – E-Mail, SMS, Telefonie etc. – entwickeln Betrüger, auch im Bereich der Postsendungen, fortlaufend neue Praktiken. Da wir mit Unternehmen weltweit zu tun haben, entsteht eine zusätzliche Komplexität. Dennoch fühlt sich Asendia dazu verpflichtet, sicherzustellen, dass das Postwesen nicht missbraucht wird. Wir arbeiten mit anderen Postunternehmen, die in der Lieferkette involviert sind und allen zuständigen Behörden zusammen, um zu klären, wie solche Angelegenheiten unterbunden werden können. Ferner unterstützen wir Agenturen wie die „Trading Standards“ um Postbetrug schneller zu erkennen.

Wenden sie sich bitte per Email an fraudmail@asendia.com bei weiteren Fragen.

Verwandte News und Insights