Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

 
Bei Asendia geht Nachhaltigkeit in drei Richtungen - nach Interessegruppen


Im Logistiksektor ist intelligentes Handeln die Voraussetzung für Nachhaltigkeit. Beim Transport von Waren entstehen natürlich Abgasemissionen, sodass hier der Spielraum geringer ist als in anderen Branchen – das macht aber auch eine effiziente Kooperation auf allen Ebenen wichtig, wenn es darum geht, nachhaltig zu handeln. Wir versuchen ständig, uns in Bezug zu den drei Hauptinteressegruppen zu verbessern: im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.

  • MITARBEITER: Echte Nachhaltigkeit beginnt bei unseren Mitarbeitern! Wir selbst haben es in der Hand, unsere Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und unsere Umweltbilanz zu verbessern. Darüber hinaus wollen wir, dass jeder unserer Mitarbeiter gern bei Asendia arbeitet. Aus diesem Grund fördern wir die Vielfalt in der Belegschaft und unterstützen die persönliche und berufliche Entwicklung jedes Einzelnen.

  • LIEFERANTEN: Wir bemühen uns um eine grünere Lieferkette. Mit den bestehenden Lieferanten tauschen wir Best Practices aus, um unsere gemeinsame Umweltbilanz zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die sich selbst um mehr Nachhaltigkeit bemühen, wirkt sich dabei auch positiv auf unsere eigenen Strukturen aus. Nicht zuletzt deshalb wird bei zukünftigen Vertragsverhandlungen das Thema Nachhaltigkeit immer auch eine wichtige Rolle spielen.

  • KUNDEN: Unsere Kunden kommen durch die Zusammenarbeit mit Asendia in den Genuss nachhaltiger Lösungen, die die Umweltbilanz der gesamten Logistikkette verbessern. Wir teilen unsere Best Practices und bieten Produkte und Services, die dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit Rechnung tragen.