Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
E-Commerce » Trends, Tipps & Fakten | 04.03.2015

Qualität vor Quantität im Omnichannel

 

Ein neuer Bericht zeigt, dass sich Kundenorientierung zum Fokus des Omnichannel-Erlebnisses entwickelt und dass Einzelhändler die Qualität des Kundenerlebnisses mittlerweile häufig über die Quantität ihrer Verkaufskanäle stellen. Der SAP-Bericht "The Race for Omnichannel Excellence"  macht deutlich, wie sich Einzelhändler derzeit positionieren und wie sie die Zukunft sehen.

"Omnichannel" ist ein zunehmend populärer Ansatz des E-Commerce, bei dem die Händler darauf abzielen, ihren Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis über alle benutzten Verkaufskanäle zu bieten, sei es online oder offline.

Unternehmen gewöhnen sich daran, ihren Kunden ein Omnichannel-Angebot bereitzustellen, wobei 86 % der befragten Unternehmen darin übereinstimmen, dass die Vorteile von Investitionen in einen solchen Ansatz im Vergleich zu den Problemen klar überwiegen. Zu diesen Vorteilen gehören höhere Umsätze (genannt von 74 % der Befragten), stärkere Kundentreue/-akquisition (64 %) und ein Wettbewerbsvorteil (62 %).

Bei den Herausforderungen im Bereich Omnichannel gibt es jedoch einen klaren Trend: die Art und Weise der Datennutzung. 49 % geben die optimale Nutzung ihrer Daten/Analysen als wichtigste aktuelle Herausforderung an, wobei Wert und Optimierung zu den Hauptanliegen der Einzelhändler gehören. 

"Um das Verbraucherverhalten so genau wie möglich kennenzulernen, sind tiefgehende Einblicke aus einem Kanal wertvoller als ein oberflächlicher Blick auf alle Kanäle."

 

Was erwartet also Unternehmen im Jahr 2015?
Obwohl 84 % der Unternehmen ihren Omnichannel-Ansatz noch nicht optimiert haben, geben 42 % der Befragten Innovation als Hauptpriorität für die nächsten zwölf Monate an, dicht gefolgt von der Optimierung (oder "Bereitstellung des besten Verbrauchererlebnisses").

Zudem gehören zu den wahrgenommenen Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen in den nächsten zwei Jahren die "Qualität des Verbrauchererlebnisses" und eine "Integration der Kanäle", die mit 66 % bzw. 60 % ganz weit vorn liegen.

Die Kenntnis des Verbraucherverhaltens ist ganz klar der herausragende Trend für Einzelhändler im Jahr 2015; dabei verschaffen tiefgehende Erkenntnisse und eine durchdachtere Datennutzung den Unternehmen klare Wettbewerbsvorteile.

 

Den Bericht "The Race for Omnichannel Excellence" als Download finden Sie hier (nur in englischer Sprache verfügbar).