Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Direct Marketing » Trends, Tipps & Fakten, Best Practice | 15.05.2014

Mehr Umsatz durch clevere Direct Mailings

 

Wenn zu Beginn der Skisaison noch kein Schnee gefallen ist, kann man höchstens den größten Skifans Wintersportprodukte verkaufen. Der schweizerische Einzelhändler Pitsch Sport ließ sich jedoch ein cleveres Direct Mailing einfallen, um seine Kunden dennoch zum Kauf zu bewegen.

Die Empfänger: bestehende und potenzielle Kunden.

Das Konzept: Statt nutzloser Gimmicks verschickte Pitsch (und sein Partner Agentur am Flughafen) auffällige rosa-transparente Werbebriefe an die Kunden, um ihnen ein hoffentlich lukratives Angebot zu machen. Die Kunden sollten die Briefe zusammenknüllen und damit ihre Ski wachsen – und sollten die Ski aus irgendeinem Grund dadurch langsamer werden, wurde dem Kunden eine kostenlose Wartung in einem Geschäft von Pitsch angeboten.

Das Ergebnis: Die Kundenfrequenz im Geschäft stieg über das Eröffnungswochenende der Saison um 200 % an. Obwohl in den niedriger gelegenen Gebieten kein Schnee lag, konnte der Umsatz in den ersten drei Wochen um 15 % gesteigert werden.

Interessiert? Dann sehen Sie sich das Ganze doch mal etwas genauer.

Asendia Tip

Für den Erfolg einer Direct Mailing Kampagne ist es entscheidend, Zeit in die fundamentalen Bausteine zu investieren, vor allem wenn die Kampagne grenzüberschreitend durchgeführt werden soll.

Sehen Sie sich jetzt gleich unser Video mit den fünf Direct Mailing Fragen an, die Sie sich immer stellen sollten…