Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Direct Marketing » Trends, Tipps & Fakten, Länder Fokus | 21.03.2014

Direct Marketing von Jüngeren wie von Älteren geschätzt

 

Die moderne Entwicklung des Internets und sozialer Medien kann für viele Unternehmen, die mit ihrem Angebot die Verbraucher erreichen wollen, eine gewisse Herausforderung darstellen. Gerade wenn so etwas Vorsintflutliches wie eine Direct Mailing-Kampagne auf echtem Papier geplant ist.

Aktuelle Umfragen zeigen jedoch, dass niemand das Rad neu erfinden muss. Direct Marketing wird weiterhin von jüngeren wie von älteren Altersgruppen geschätzt. Und das in einer Zeit, in der Google 4 Milliarden Suchanfragen täglich verzeichnet und das Internet aus über 700 Millionen Homepages besteht.

Die Zukunft des Direct Marketings

Der jährlich erscheinende schwedische „DM Monitor“, der sich mit der Entwicklung des Direct Marketings befasst, hat anlässlich einer Umfrage festgestellt, dass 35 % der Befragten Direct Mailings einer E-Mail oder SMS vorziehen. Rund 85 % aus dieser Gruppe gaben an, dass sie aufgrund eines Direct Mailings ein Ladengeschäft oder einen Online-Shop aufsuchen würden. Auch unter jüngeren Leuten erfreut sich das Direct Marketing großer Beliebtheit. Rund die Hälfte in der Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen bevorzugt das Direct Marketing als Form der Angebotspräsentation. Ein überraschend großer Anteil von ihnen bewahrt ein Mailing genauso häufig auf wie die älteren Befragten. Erstaunlich auch, dass die Altersgruppe der 22- bis 24-Jährigen von allen am ehesten geneigt ist, auf ein Direct Mailing, das an sie adressiert ist, zu antworten oder zu reagieren.

„Rund 85 % der Befragten gaben an, dass sie aufgrund des Direct Mailings ein Laden oder einen Online-Shop aufsuchen würden.“

Online und Offline kombiniert

Wie bei allen anderen Kommunikationsformen ist möglicherweise eine Kombination der Kanäle am effizientesten. Sowohl der schwedische „DM Monitor“ als auch ähnliche Befragungen z. B. in Dänemark haben ergeben, dass eine Kombination aus Direct Mailing- und Online-Angeboten die schlagkräftigste Option darstellt. Die meisten von denen, die auf ein Angebot reagieren wollen, recherchieren ohnehin zunächst noch weitere Informationen im Internet.

Kreative Kampagnen im Netz können sowohl effizient als auch spannend sein – wir bei Asendia verfolgen die Entwicklung ganz genau. Ein Mailing im Briefkasten mag nicht dasselbe kreative Erlebnis bedeuten, aber es erfüllt immer noch seinen Zweck. Es wird gelesen und schafft Vertrauen beim Verbraucher. Manche Dinge kommen eben nie aus der Mode!

Quellen:

- WhoIsHostingThis.com (2013), The Incredible Growth of Web Usage

- DM Monitor 2013, Schweden

- The UK Direct Marketing Association (2013), From letterbox to inbox 2013

- Epsilon (Dez. 2012), Channel Preference for Both the Mobile and Non-Mobile Consumer

- The US Direct Marketing Association (2013), Statistical Fact Book 2013

Zur Person

Thomas Sjölin ist  CEO von Asendia Nordic und Asendia Netherlands.

Wir unterstützen Sie

Mailings optimieren