Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Direct Marketing » Trends, Tipps & Fakten, Best Practice | 02.07.2014

Direct Mailings: Mythos und Wirklichkeit

 

Wer hat nicht schon einmal gehört, Direct Mailings seien „aus der Mode“, „nicht mehr relevant“ oder „zu teuer“? Diese Kritikpunkte kommen häufig zur Sprache, wenn es um das Medium Direct Mailing geht. Sie entsprechen jedoch nicht zwangsläufig der Realität – vor allem, wenn man sich bei der Durchführung an die neuesten Best Practices hält.

Der von der Fachzeitschrift Direct Marketing News herausgegebene 2014 Essential Guide to Direct Mail Marketing fordert Marketingfachleute dazu auf, die Sache „personalisierter, charakteristischer und überzeugender anzugehen“.

Elf Experten wurden nach ihren Ansichten zu Mythos und Wirklichkeit des Direct Mailings befragt. Alle waren sich einig, dass mit Direct Mailings eine bessere Investitionsrendite zu erzielen ist als mit E-Mails. Mehrere Experten wiesen auch auf die Möglichkeit hin, zusätzlich neue Technologien (von persönlichen URLs – oder pURLs – bis hin zu QR-Codes) zu nutzen und für eine besonders effektive Strategie Postmailings mit E-Mails zu kombinieren.

Stephanie Miller, VP, Member Relations und Chief Listening Officer der Direct Marketing Association, sagt dazu: „Das Direct Mailings ist die Mutter allen datenbasierten Marketings. All die großartigen Dinge, die wir heute im digitalen Bereich tun, um unsere Medien, Messages und vieles mehr zu segmentieren, zu gruppieren, zu individualisieren, zu timen und ihre Wirkung zu messen, all das haben wir aus unseren Erfahrungen mit Direct Mailings gelernt.“

Der Guide weist auch darauf hin, dass die Ausgaben für Direct Mailings in den USA steigen – laut Prognose der Winterberry Group im Jahr 2014 um 1,1 % auf 44,5 Milliarden US-Dollar. Das sagt immerhin eine ganze Menge über die anhaltende Wirkung des Mediums aus. 

Mehr Informationen zum oben genannten Guide finden Sie hier.