Asendia.de Deutschland verwendet Cookies zur bestmöglichen Präsentation der Postdienstleistungen. Wenn Sie auf asendia.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Direct Marketing » Case Study | 20.05.2014

Das Kundenmagazin des glänzenden Sternes - internationale Mailings, die bewegen

 

Bei der Kundenbindung per Direct Marketing sind Zuverlässigkeit und Servicequalität entscheidend. Ein Lettershop- und Fulfillment-Dienstleister suchte deshalb einen erfahrenen Partner, der den Versand und die Distribution von Kundenmagazinen für Mercedes-Benz übernimmt und sich auf internationalem Parkett auskennt. Regionales Know-how und internationale Kompetenz, so wie es Asendia Germany für über 200 Länder bietet.

Die Herausforderung: Flexibel mit dem Kunden wachsen.

Denn im Corporate Publishing zählt neben jahrelanger Erfahrung und internationalem Know-how vor allem Flexibilität.

Und genau die ist der Marke mit dem Stern im Kühlergrill besonders wichtig, denn sie erweitert ständig die Destinationen. „Begonnen hat Asendia für uns mit der Distribution in die Schweiz“, sagt der Manager des Fulfillment-Unternehmens. „Heute sind es bereits zehn europäische Länder und es kommen ständig weitere hinzu.“


500.000 Exemplaren pro Jahr – eine herausfordende Aufgabe

Denn der Autohersteller stellt hohe Anforderungen und je nach Land sind komplexe Lösungen gefragt, beispielsweise in Frankreich. Dort unterschreiben insgesamt über 60 verschiedene regionale Kundenbetreuer von Mercedes-Benz die Mailings.
Nach der Adressoptimierung müssen die Anschreiben wieder dem richtigen Empfänger zugeordnet werden. Denn jeder soll sein ganz persönliches Exemplar in den Händen halten: international und lokal.

Dazu optimiert Asendia die Adressen direkt auf dem FTP-Server, um die insgesamt 14 verschiedenen Sprachversionen schnell und zuverlässig ins Ausland versenden zu können. Für Asendia und den Fulfillment-Dienstleister bedeutet das vier bis fünf Mal im Jahr Höchstleistung:

  • 500.000 Exemplare
  • 14 Sprachversionen
  • 10 Länder
  • Adressoptimierung mit Retourenmanagement


Im Drei-Schicht-Betrieb werden die Anschreiben gedruckt, konfektioniert und kuvertiert.

„Hinzu kommen“, so der Betriebsleiter des Lettershops, „Flyer oder Beilagen wie CDs für einzelne Länder. Dabei gilt es den Prozess mit den Marketingabteilungen von Mercedes-Benz in jedem Land zu koordinieren.“ Und: Während die Maschinen bereits laufen, werden weitere Adressen von Interessenten eingepflegt, die über das Web ihr persönliches Magazin bestellen.


Knapp zwei Wochen benötigt der Lettershop insgesamt für die komplexe Aufgabe

Anschließend muss alles sehr schnell gehen. Denn für den Versand und die Portooptimierung bleibt Asendia kaum Zeit. Deshalb werden die Kundenmagazine von Deutschland aus direkt per Transporter in die
benachbarten Länder Europas befördert. Die Sendungen für weiter entfernte Ziele bearbeitet Asendia im Service Centre Logistics in der Nähe des Frankfurter Flughafens und versendet sie von hier aus weltweit. Ein intelligentes Retourenmanagement hilft anschließend dabei, die Adressen weiter zu optimieren, um auch künftig eine hohe Zustellquote zu erzielen. Ganz nach dem Motto „The world ist your address".

Foto: Mercedes-Benz

 

 

Sektor: Detailhandel
Standort des Unternehmens: Deutschland